IC Bericht Saison 2019 Aktive 2. Mannschaft

Um es gleich mal vorwegzunehmen, ich glaube wir blicken auf eine aussergewöhnliche Interclubsaison mit den Herren 2 zurück. SwissTennis musste sogar extra noch eine Weisung herausgeben um klarzumachen dass Kälte kein Grund ist um IC-Runden zu verschieben…

Über den Jahreswechsel hatten wir ein paar Anpassungen am Kader vorgenommen. Es gelang uns Levin zu verpflichten (leider verletzte er sich noch vor Trainingsstart und konnte daher nicht für uns auflaufen). Mit Sangam und Markus konnten wir Erfahrung (und Verlässlichkeit J) in die Mannschaft holen. Die ersten Trainings verliefen gut, so dass wir mit einiger Zuversicht in die neue Saison starteten.

  1. Runde, Sonntag, 5. Mai, TCE – Bassersdorf-Nürensdorf

Da Bassersdorf-Nürensdorf keine Plätze zur Verfügung hatte für dieses Wochenende, wurde das Heimrecht an uns abgetreten. Uns sollte das recht sein, zwar mussten Sandwiches geschmiert und Bananen und Getränke organisiert werden, dafür durften wir auf unseren Heimplätzen antreten. Leider spielte das Wetter nicht mit. Um 14:00 Uhr konnten wir zwar noch pünktlich beginnen, mussten dann aber auf Grund von Regen und Schnee einige Male kurz unterbrechen. Das letzte Doppel musste dann sogar noch unter Flutlicht fertig gespielt werden und ich hatte Befürchtungen dass die IC-Karriere von Markus infolge schiefem Haussegen bereits nach der ersten Runde wieder zu Ende sein könnte…

Obschon wir das Kader auf diese Saison hin noch etwas verbreitern konnten, mussten wir noch Ersatz für das Doppel auftreiben. Zum Glück hatte sich aber Neville bereit erklärt für uns in die Hosen zu steigen, vielen Dank nochmals dafür Neville!

Devin hatte einen starken, ersten Auftritt. Er gewann sein Einzel gegen einen R6 glatt mit 6-1, 6-2! Auch Matthias, Dave und Sangam konnten ihre Einzel gewinnen. Markus und ich mussten uns übermächtigen Gegnern beugen, somit stand es 4-2 für uns nach den Einzeln.

Im Doppel konnten dann leider nur noch Sangam und Dave reüssieren, sie gewannen relativ glatt in zwei Sätzen. Die anderen beiden Doppel gingen leider beide im Championstiebreak (mit jeweils 8-10…) verloren. Schlussresultat damit dennoch ein 5-4 Sieg für uns.

 

  1. Runde, Samstag, 11. Mai, TCE – Brütten

Wer auf besseres Wetter für die zweite Runde gehofft hatte, wurde schwer enttäuscht. Wieder dunkelschwarze Wolken am Himmel… Der Gegner aus Brütten mit seiner neu formierten Mannschaft musste somit gleich beim ersten Einsatz (ihre erste Runde konnte nicht durchgeführt werden) lernen dass so ein Interclub Morgen (Spielbeginn 09:00 Uhr) durchaus auch mal bis 19:00 Uhr am Abend dauern kann und dann noch nicht mal alle Partien gespielt wurden… Ich habe an diesem Spieltag gelernt dass wir tatsächlich Schwämme haben im TCE um den Platz nach einer Regenpause zu trocknen J.

Tennis wurde auch noch gespielt, Devin und Matthias gewannen ihre Einzel und auch Timon konnte siegen, mit 6-0, 2-6, 6-0 (nur er weiss was im zweiten Satz los war J). Die anderen Einzel gingen verloren. Auch die ersten beiden Doppel gingen relativ klar verloren. Das dritte Doppel mussten Lucas und Matthias am Montag in Brütten nachspielen und gewannen glatt in zwei Sätzen. Damit mussten wir Brütten zum Sieg gratulieren, 4-5.

 

  1. Runde, Samstag, 25. Mai, TCE – Uster

Sonnenschein und 30° sollten auch für dieses Wochenende Wunschdenken bleiben… Spiele bei Regen auch diesen Samstag, wobei bei schweren Bällen und nassen Shirts vor allem Devin Nervenstärke bewiesen hat.

Devin musste gegen einen ebenbürtigen R6 in strömenden Regen über drei Sätze kämpfen, war aber letztendlich mit 7-5, 6-7 und 6-4 der siegreiche Spieler. Matthias konnte leider auch das „Glückskäppi“ das er kurzfristig von Reto Büchi ausleihen durfte nicht helfen, er verlor glatt in zwei Sätzen. Lucas konnte seine Einzelpremiere mit einem Zweisatzsieg feiern. Salvo verlor unglücklich in drei Sätzen und Mike und ich mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben, wobei ich wieder mal beweisen konnte dass meine Nervenstärke im Tiebreak leider nicht vorhanden ist… In den Doppeln konnten wir noch einen weiteren Punkt holen, somit resultierte am Schluss eine 3-6 Niederlage.

 

  1. Runde, Sonntag, 2. Juni, Robenhausen 2 – TCE

Endlich Sommer! Warme Temperaturen und Sonnenschein! Zum Glück durften wir diese in der Halle von Robenhausen geniessen… Sie haben keine Aussenplätze… Robenhausen verfügt aber zum Glück über eine klimatisierte Halle, nein Scherz! In der Halle war es wärmer als in mancher Sauna!

Matthias musste an diesem Spieltag als No. 1 ran da Devin abwesend war. Gegen einen R5 war er aber leider chancenlos und verlor glatt in zwei Sätzen. Dave hatte den ersten Satz gegen einen Gegner der nur etwa halb so gross war wie er zwar abgeben müssen, gewann dann aber die beiden folgenden Sätze deutlich und musste den Gegner anschliessend trösten. Timon und Markus mussten sich beide deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben. Ich gab ein eigentlich schon gewonnen geglaubtes Spiel noch aus der Hand und verlor mit 6-3, 6-7 und 4-6. In den Doppeln konnten wir zwei Siege erzielen, Sangam und Dave gewannen nach einem 12-10 im Championstiebreak und Markus und ich deutlich mit 6-0, 6-3. Somit verloren wir die Partie mit 4-5.

 

  1. Runde, Samstag, 15. Juni, TCE – Glattfelden

Auch in der letzten Runde drohten dunkle Wolken mit Regen, aber dieses Mal blieb es weitgehend trocken. Der klare Gruppenleader Glattfelden kam zu Besuch nach Embrach.

Devin hatte auch sein letztes Einzel dieser IC Saison gewonnen, stark! Salvo und Matthias waren in ihren Einzeln leider nur 2. Sieger, Dave konnte dafür wiederum in drei Sätzen gewinnen und auch Timon konnte als Sieger vom Platz. Im letzten Einzel unterlag Mike deutlich. Somit bestanden vor den Doppeln noch Chancen auf eine Überraschung. Leider kam diese nicht zu stande, alle drei Doppel gingen gegen ein starkes Glattfelden verloren, Schlussresultat 3-6.

 

Fazit

Am Ende dieser nasskalten Saison reichte es zu Platz 4 von 6 Mannschaften mit einem guten Punktvorsprung auf die Plätze 5 und 6, aber auch mit einem guten Rückstand nach vorne. Es hat trotzdem Spass gemacht, wir hatten eine gute Mischung von Jung und Alt im Team und eine gute Stimmung in den Trainings und bei den Spielen.

Noch ein paar (nicht ganz ernst gemeinte) Anekdoten zur Saison:

  • Die „TWINT“ App hat auch im TCE ihren Durchbruch geschafft J
  • Es gibt jetzt direkte Flugverbindungen aus den USA und Brasilien ins Talegg J
  • Schwämme kann man nicht nur in der Badewanne gebrauchen J
  • Mike hat diese Saison keine Bälle mehr ins Nachbarsgrundstück mehr verhauen J
  • Man kann auch Grasreste am Racket haben ohne in Wimbledon gespielt zu haben J
  • Aus Dave wird auf die alten Tage noch ein Trainingsweltmeister J
  • Der Captain ist überall nervenstark, ausser im Tennis J

Freue mich schon jetzt auf die nächste Saison mit euch!

Der Captain,

Cyril

Interclub Herren 2. Mannschaft

1 Gedanke zu “IC Bericht Saison 2019 Aktive 2. Mannschaft”

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.