Interclub-Bericht Jungseniorinnen 3. Liga 2018

Auch dieses Jahr starteten wir in die neue Saison hochmotoviert und wieder mit dem Vorsatz, ein besseres Ergebnis als im Vorjahr zu erzielen. Das Wetter war diese Saison optimal, alle Spiele konnten wie geplant durchgeführt werden. Als erste Mannschaft empfingen wir Anfang Mai Bassersdorf-Nürensdorf. Das Ergebnis mit 4:2 für uns zum Auftakt konnte sich sehen lassen.

Das 2. Spiel in Witikon fiel für uns dann nicht so optimal aus. Nur Petra konnte ihr Spiel gewinnen. Corina und Katrin verloren jeweils ihre Einzel nach hartem Kampf inkl. Tiebreak. Auch die beiden Doppel haben wir leider verloren. Bettina und Petra gingen dabei über die volle Distanz mit Champions-Tiebreak.

Beim nächsten Spiel zu Hause gegen Blau-Weiss Uster war es bereits am Vormittag sehr heiss. Kurz nach Spielauftakt kam es dann auch noch zu einer Panne: das Netz auf Platz 2 riss. Unser Platzwart Jimmy gab alles was er konnte. Mit der Hilfe aller nicht spielenden Ladys (auch der Gegnermannschaft) und Beat bekamen wir das Problem wieder in den Griff. Leider verloren wir die Partie schlussendlich mit 2:4.

Viel Spass hatten wir gegen Maur, auch wenn wir dort leider wieder verloren. Aber wir nehmen uns den Spruch vom dortigen Werbebanner zu herzen «Wer richtig trinkt, spielt besser». Vielleicht klappt es damit nächstes Jahr besser.

Das letzte Spiel in Uhwiesen verlief auch nicht optimal für uns. Auch dieses haben wir verloren.

Für diese Saison ziehen wir das Fazit, dass wir in jedem Spiel mindestens einen Punkt geholt haben und eine Partie für uns entscheiden konnten. Dies ist schon eine beträchtliche Steigerung zu den letzten Jahren, auch wenn wir wieder Gruppenletzte wurden. Und schlussendlich stehen der Spass und die Freude am Sport für uns im Vordergrund.

Bericht von Katrin Krüger

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.