Interclub-Bericht Aktive 1 Liga 2018

Die diesjährige Saison 2018 stand unter dem Motto «Ligaerhalt» nachdem wir im letzten Jahr den langersehnten Aufstieg in die erste Liga realisiert hatten.

Unsere erste Begegnung spielten wir in Rüschlikon. Der gastfreundliche Club konnte nur 3 Partien gewinnen, womit wir mit breiter Brust und 6 Punkten nach Hause gingen. Gian-Andri, Büchi, Philipp und Philou spielten in ihren Einzeln die vorentscheidenden Punkte ein. Nach der Begegnung gab es Pasta und Pizza à discretion und die Gegner waren sehr angenehme Zeitgenossen.

In der zweiten Runde wurden wir auf den harten Boden der Realität zurückgeholt. Ersatzgeschwächt gingen wir in Uitikon mit 1:8 unter. Einzig Reto vermochte in einem hartumgekämpften Match den gegenerischen R3-er mit 7:5, 6:7 und 7:5 niederzuringen.

Die dritte und letzte Gruppenrunde wurde dann auf heimischem Boden ausgefochten. Die Chance, es doch noch in die Aufstiegsrunde zu schaffen wurde minimal eingestuft, doch unser Gegner hatte eine lange Anreise und vielleicht steckte ihm diese in den Knochen? Im Vorfeld war klar, dass wir die Begegnung gegen die Landquarter mit mindestens 6:3 gewinnen mussten. Die Partie verlief mit 4:5 aus unserer Sicht recht ausgeglichen. Dies reichte letztendlich zum wichtigen 3. Gruppenplatz in der Vorrunde.

In der 1. Liga verhält es sich nämlich so, dass nur ein Abstiegsspiel Gruppendritter gegen Gruppenvierter der anderen Gruppe gespielt wird und der Verlierer definitiv absteigt.

Wir hatten am 3. Juni demzufolge unsere wichtigste Begegnung der Saison. Diese konnte wiederum auf der Talegg gegen den TC Maur ausgetragen werden. Bei strahlend schönem Wetter ging es am Nachmittag los. Die Derungsbrüder brachten unsere Farben mit zwei wichtigen Einzelsiegen rasch in Front. Philipp und Gianandrea doppelten in ihren Einzeln nach, was uns bereits vorentscheidend mit 4:0 in Front brachte. Einzig die beiden Routiniers Büchi und Philou gestalteten ihre Partie unverhofft spannend. Letztendlich konnten sie ihre Partien irgendwie über die Distanz bringen, so dass wir mit 6:0 nach den Einzeln auf die Doppel verzichteten und den Ligaerhalt gebührend feierten.

Das Fazit dieser Saison ist wohl dasjenige, dass wir in bester Besetzung durchaus elegant auf der 1. Ligabühne mittanzen können. Sobald jedoch einer oder mehrere Leistungsträger fehlen, wird es hart diesen Verlust zu kompensieren.

Leider verlässt uns eine wichtige Teamstütze! Gianandrea Fischer, welcher bereits seit längerer Zeit aus der Region Muri AG weiterhin zu uns stiess, spielte mit uns seine Abschiedssaison. Nach fünf tollen, kollegialen, amüsanten und berauschenden Jahren ist die Zeit gekommen, dir «Adieu» zu sagen «Bündner»! Wir werden unseren gemütlichen, verträumten bisweilen verschlafenen und gelassenen «Fischerli» mit seiner lockeren, manchmal leicht verdatterten, humorvollen und vor allem auch bescheidenen Art sehr vermissen. Der trinkfeste «Coolman» oder «Vorhand-Chlöpfer» hat massgeblich zum Wachstum und Erfolg dieser Mannschaft beigetragen. Als warmherziger Leistungsträger konnte er wichtige Punkte beisteuern und entschied wegweisende Partien zu seinen und unseren Gunsten. Wir danken dir für die tolle Zeit Andrea und würden uns natürlich freuen, dich wieder einmal bei uns auf der Anlage zu begrüssen!

Ein zweiter grosser Krieger verlässt den TCE per Ende 2018 in Richtung Nachbarkanton, nachdem er diese Saison pausiert hatte und einen Noteinsatz bei uns leistete. Die Rede ist von «Jay», mit gebürtigem Namen auch bekannt als Philipp Berger, war ebenfalls viele Jahre ein geschätztes Teammitglied der ersten Mannschaft. «Jay» wird wohl vielen als kämpferischer und sprücheklopfender Tennisspieler mit einer herausragenden Techik in Erinnerung bleiben. Sein feines Händchen, die unterhaltende Art, die eine oder andere Eskapade auf und neben dem Platz und die gemütliche, nachdenkliche und genussvolle Seite an ihm werden wir auch vermissen. Auch bei «Jay» gilt, gerne spielen wir auch in Zukunft mit dir mal ein paar Bälle und würden uns freuen, dich nicht ganz aus den Augen zu verlieren! Für das Team der 1. Liga, Philou

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.